Die Inselwelt der Seychellen

Die Seychellen -

 

Südseeträume, Indischer Ozean, türkis-blaues Wasser

 

all das ist Realität

 

Auf dem Breitengrad von Kenia findet man die Inselgrppe der Seychellen. Es gibt die "Inneren" und "Äußeren." Inseln. Mahé, Praslin und La Digue sind aus Granitgestein und bilden das Ende im Nordosten für die inneren Inseln.

Südwestlich liegen die äußeren Inseln, diese bestehen aus Kalk und abgestorbenen Korallen.

 

                                                                                                                                     

                                                                               Seychellen Flagge

 

 


Insel Mahé

Mahé

Die Insel Mahé ist die größte Insel der Seychellen. Hier findet man Kontraste. Es gibt Granitberge, schöne Strände und vielfältige Flora und Fauna.

Insel Praslin mit Coco de Mer

Praslin

Praslin, mit ihrem tropischen Regenwald, bildet die zweit

größte Insel der Seychellen. Sie liegt ca. 1 Stunde mit dem Schiff oder 15 Flugminuten von Mahé entfernt.

Insel La Digue

La Digue

Usus sind hier die "Ochsen-Taxis" zur Fortbewegung. Auf der Insel gibt es nur 20 Autos. Ein Fahrrad zu mieten stellt kein Problem dar, im Gegenteil.



Arbeitsbedingt musste ich Urlaub im Monat Juli nehmen. Das ist so gar nicht unsere Urlaubszeit, also wohin?

Ein Fernsehbericht half mir bei der Entscheidung und so wurden die Seychellen als unser künftiges Ziel definiert.

Wir haben diesen Entschluss nie bereut und würden es immer wieder machen.

Kleinere Inseln, wie Curieuse, sind ideale Ziele zum Schnorcheln.