Isalnd - Ein Katzensprung vom Polarkreis entfernt

Island 

 

Die Insel am Nordende des Atlantiks, gerade noch unterhalb des Polarkreises.

Nur die Küstenstriche sind bewohnbar. Eis und kahle Berge bedecken 4/5 des Landes.

 

Halb so groß wie Großbritannien und um die Hälfte größer als Irland zählt Island mit zu den größten Inseln der Welt.

 

                                                                                                                        Island Flagge

 


Geothermalgebiet

Námafjall liegt im Hochtemperaturgebiet mit Dampf und Schlamm-

quellen, die 80 - 100 Grad heiss sind. Mit dem Dampf steigen schwefelhaltige Gase auf. Dadurch entstehen erhebliche Schwefelablage-

rungen.

Jökulsárlón

Der Gletschersee er-

reicht eine Tiefe von bis zu 200 m. In den letzten 100 Jahren hat sich die Gletscherzunge um über 2 km zurückgezogen und dabei den Gletschersee zurückgelassen.

Islandpferde

Rund 80.000 dieser robusten Pferde leben auf der Insel und sie werden größtenteils als Reitpferde gezüchtet.

Sie gehören zur Landschaft, ebenso wie unzählige Schafherden.

 

Reykjavik

In der nördlichsten Hauptstadt der Welt lebt rund die Hälfte aller Isländer.

Um die Gehsteige von Eis und Schnee zu befreien werden diese mit Warmwasser erwärmt.



Island hatte den "Wau-Effekt" bei uns ausgelöst.

Kilometerweites Fahren ohne jegliche Zivilisation, einsame Landschaften in herrlicher Natur, zufällig Tiere sehen, die nur in den nördlichen Breiten vorkommen, viele bunt leuchtende Lupinienfelder und das Einlegen von spon-

tanen Fotostopps , all das und vieles mehr hat uns fasziniert von der Insel aus Feuer und Eis.

 

Weitere Höhepunkte auf unserer Reise waren

 

Pingvellir, auf der Vulkan- und Spaltenzone

Vulkane, wie beispielsweise Hekla oder Krafla Gebiet

Ostfjorde, als ein Wanderparadies

Westfjorde in ihrer Isolation

Akureyri, die Metropole des Nordlands

Myvatn, der viertgrößte See Islands

Wasserfälle, wie Gullfoss, Skogafoss und viele mehr

Kirchlein, weitab von allem in den buntesten Farben

und nicht zu vergessen die

Elfen und Trolle, an deren übernatürlichen Existenz 80 % der Isländer glauben.

 

Oft höre ich die Reaktion: 3 1/2 Wochen Island, um Gotteswillen, für uns waren die 3 1/2 Wochen noch zu wenig. Wir hätten es gut und gerne nochmals 3 1/2 Wochen ausgehalten.